News

Umfrageergebnisse zum Punktspielbetrieb

Der TNB und der Bayerische Tennis-Verband haben im Sommer 2018 Umfragen durchgeführt

Der TNB und der Bayerische Tennis-Verband haben im Sommer 2018 Umfragen zum Punktspielbetrieb durchgeführt und die Ergebnisse vor kurzem veröffentlicht. Wegen der Diskussion um eine Vereinheitlichung der Wettspielordnungen der Landesverbände sind die Vorstellungen der bayerischen Tennisspielerinnen und Tennisspieler auch für uns interessant.

Darüber hinaus werden in beiden Verbänden zum Teil die gleichen Wünsche für Veränderungen der Wettspielordnung geäußert.

Die Foliensammlung zeigt die Ergebnisse der Umfragen und gibt Hintergrundinformationen wie z.B. über die Regelungen in anderen Landesverbänden. Außerdem werden die Auswirkungen besprochen, die die Umsetzungen der Mehrheitswünsche haben werden (würden). Dieser Punkt wurde in den Umfragen vernachlässigt.

Die Umfrageergebnisse geben sicherlich auch Anlass zu Diskussionen, beispielsweise wenn es um die mögliche Platzierung eines Punktspieltags in die Ferien geht. Dies ist ein Punkt, der in Bayern durchaus vorstellbar war.

Zur Foliensammlung geht es hier.

Der Regionsvorstand Bremen hat in seiner Sitzung vom 3.12.2018 über das Spielen in 2 Altersklassen diskutiert. Er verkennt nicht die Befürchtungen vieler anderer Landesverbände, sieht aber auch die Chancen für viele kleine Vereine zu einer weiteren Mannschaftsmeldung und befürwortet in Anbetracht der riesengroßen Mehrheit für ein uneingeschränktes Spielen in 2 Altersklassen dessen Aufnahme in die Wettspielordnung für 2020.

Wir möchten die in den Umfragen behandelten Themen insgesamt in der Region zur Diskussion stellen. Der Regionsvorstand erhofft sich deshalb für die Sportpraktische Arbeitstagung der Region im Februar 2019 eine rege Diskussion und ein Meinungsbild der Vereine der Region. Kommen Sie und sagen Sie uns Ihre Meinung!

Lothar Schmidt

Regionssportwart